Das Beste aus beiden Welten – Tandem IMS Kindergarten

Kennen Sie die Unterschiede im Lehrplan eines schweizerischen und englischen Kindergartens? Bei dem Wort «Kindergarten» denkt man in unterschiedlichen Ländern der Welt an ganz verschiedene Dinge. Für Menschen aus der Schweiz ist der Kindergarten ein sehr gemeinschaftlicher Ort. Im Laufe von zwei Jah...

Lee-Anne Weber

14 Okt 2020

Mehrsprachigkeit? Je früher desto besser!

Im Laufe der letzten 15 Jahre haben uns immer wieder ähnliche Fragen von Eltern erreicht: Soll unser Kind von klein auf eine zweite oder dritte Sprache erwerben? Ist die frühe Mehrsprachigkeit für die Entwicklung bis ins Erwachsenenalter förderlich? Da unsere Gesellschaft immer interkultureller und diverser wird, bleiben diese Fragen aktuell: Multikulturelle und mehrsprachige Paare, Patchwork-Familien und Eltern, die für die Arbeit ins Ausland ziehen – all diese Entwicklungen führen dazu, dass immer mehr Kinder mehrsprachig aufwachsen.

Ehrlich gesagt überrascht es uns immer wieder, wenn wir Sätze hören, wie zum Beispiel: «Wie lange genau wird es dauern, bis mein Kind mehrsprachig ist?» oder «Mit meinem Kind stimmt was nicht! Es versteht Englisch einwandfrei, weigert sich aber es zu sprechen!» Jedes Kind wird seine ganz eigene, einzigartige Beziehung zu einer oder mehreren Sprachen entwickeln und es ist sehr wichtig, jeden einzelnen Schritt wertzuschätzen. Lassen Sie mich François Rabelais zitieren «Ein Kind ist kein Gefäss, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.».

Was sind also die Vorteile, wenn ein Kind mehrsprachig aufwächst?

Soziale und emotionale Entwicklung

Mehrere Studien der letzten Jahre haben gezeigt: Wer mit zwei oder mehr Sprachen aufwächst, entwickelt bessere zwischenmenschliche Fähigkeiten und hat von Kindesbeinen an einen erweiterten Horizont. Mehrsprachige Kinder erwerben vielfältige kommunikative Fähigkeiten, vielseitige Perspektiven, Metaphern sowie sprachliche Bilder, Sprichwörter, Märchen und andere sprachkulturelle Elemente – und das alles summiert sich. Sie werden durch ihre Mehrsprachigkeit mit einer grossen Vielfalt an sozialen Situationen und Mustern konfrontiert sowie mit verschiedenen Problemlösungs-Strategien. Das erweitert ganz automatisch die Art, wie sie die Welt um sie herum wahrnehmen und verbessert ihre Fähigkeit, mit Gleichaltrigen zu kommunizieren und interagieren.

Mehrsprachigkeit erweitert nicht nur den Wortschatz, die Ausdrucksfähigkeit und die Fähigkeit des Kindes, verschiedene Sprachsysteme zu verstehen. Es lernt zudem, in verschiedenen Stilen zu schreiben und facettenreich zu kommunizieren, zum Beispiel mittels Humor oder Körpersprache – Mehrsprachigkeit bringt so viele weitere Vorteile! Durch den Erwerb weiterer Sprachen lernt ein Kind ausserdem, Emotionen effektiv auszudrücken, Probleme aus verschiedenen Perspektiven anzugehen sowie ein starkes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen aufzubauen.

Andere Kulturen kennen und schätzen lernen

Das Bewusstsein für Kulturen und kulturelle Unterschiede ist essenziell für die soziale Entwicklung eines Kindes. Eine Fremdsprache zu lernen hilft Kindern dabei, das grundlegende Konzept von Kultur und kultureller Diversität zu verstehen. Mehrsprachigkeit und der interkulturelle Kontakt in früher Kindheit unterstützen ausserdem die Entwicklung von Empathie, flexiblem Denken und stärken die emotionale Intelligenz.

Kognitive Fähigkeiten

Babys, die neue Sprachen lernen, können mehr verschiedene Laute und feine phonetische Unterschiede (Phoneme) wahrnehmen und identifizieren – wohingegen einsprachige Babys einzig die Laute und Phoneme ihrer eigenen Sprache erkennen. Schon früh mehreren Sprachen und Lautsystemen ausgesetzt zu sein fördert die Entwicklung eines metalinguistischen Bewusstseins bei Kindern - dem Bewusstsein für Sprache, Sprachunterschiede und aussersprachliche Zusammenhänge.

Zahlreiche Studien belegen ausserdem, dass mehrsprachige Kinder oft stärker ausgeprägte kognitive Fähigkeiten wie Problemlösung, Planungsvermögen, logisches Denken und schnellere Schlussfolgerungen zeigen. Die Kombination aus mehreren Sprachen und Kulturen sowie das Bewusstsein für Unterschiede stärkt die Konzeptbildung und mentale Flexibilität.

Berufsaussichten

Zwar gibt es hierfür (noch) keine wissenschaftlichen Belege, doch wir sind überzeugt: In unserer interkulturellen, vernetzten Welt begünstigt Mehrsprachigkeit auch die Berufsaussichten Ihres Kindes. Nicht nur die emotionale Intelligenz und kognitiven Fertigkeiten, sondern auch schlichtweg die Fähigkeit, in mehreren Sprachen zu kommunizieren und zu verhandeln eröffnet unseren Schüler:innen eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten.

Lesen Sie unser Whitepaper zum Thema Mehrsprachigkeit (in Englisch)

Fazit

Es gibt zahlreiche positive Aspekte von Mehrsprachigkeit – je früher sie beginnt, desto besser! Sich in mehreren Sprachen unterhalten zu können ist ein kostbares Geschenk, das Sie Ihren Kindern im besten Fall schon von Geburt an in die Wiege legen sollten. Viele Vorteile entwickeln sich ganz natürlich durch interkulturelle Interaktion und gehen einher mit einem unschätzbaren emotionalen und kognitiven Gewinn für Ihr Kind. Ständig von mehreren Sprachen umgeben zu sein fördert eine ganze Reihe von Fähigkeiten und Fertigkeiten. Kurz gesagt: Eine Sprache zu sprechen ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Doch mehrere Sprachen zu sprechen, öffnet uns das Tor zur Welt.


Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 ist die Tandem International Multilingual School Vorreiterin für mehrsprachige Bildung (in Deutsch, Englisch und Französisch) und die Translanguaging Methode. Unsere Gründerin Sonya Maechler-Dent ist bis heute aktiv an mehreren universitären Forschungsprojekten beteiligt und nutzt diese Erkenntnisse für die kontinuierliche Qualitätsentwicklung von Tandem IMS.

Die anhaltenden kognitiven und sozial-emotionalen Vorteile, welche die Mehrsprachigkeit mit sich bringt, werden vom Schweizer Schulsystem oft noch als unbedeutend abgetan. Die umfangreiche Forschung zu diesem Thema und unsere jahrelange Erfahrung an der Tandem IMS zeichnen jedoch ein anderes Bild: Durch den täglichen intensiven schulischen und sozialen Kontakt mit mehreren Sprachen entwickeln unsere Schüler:innen ein unglaublich breites und tiefes Bewusstsein für Sprache, Sprachunterschiede und aussersprachliche Zusammenhänge (Metalinguistik).

write a comment

Your email address will not be published.